Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Das Projekt

Bettina Schöbitz und Katja Kerschgens sind zwei geschätzte Kolleginnen, die zu einer Blogparade aufgerufen haben. Dies ist mein Beitrag zur Blogparade:

Thema: „Setz´ Dich ins Licht – nur die 1. Reihe kommt auf die Bühne“.

Um es ein wenig zu erläutern: Es geht darum, warum es sehr viel mehr männliche als weibliche Vortragsredner gibt und was wir Ladies tun können, um größere Präsenz auf den Vortragsbühnen dieser Welt zu erhalten.

Die 1. Reihe

Ich fange mal mit dem Titel an: Wenn wir in der 1. Reihe sitzen, stehen wir noch lange nicht auf der Bühne! Kommt das Premieren-Publikum mit Abonnentensitz in der 1. Reihe je auf die Bühne? Nein!

Publikum bleibt immer Publikum. Ich muss mich selbst ins Rampenlicht stellen. Ich weiß, wovon ich spreche, denn als studierter Schauspielerin ist mir absolut bewusst, wie schwer der Schritt auf die Bühne ist. Nicht persönlich – nein! Die Hürden, die man überwinden muss, sind teilweise gigantisch. Das fängt schon an, wenn man den begehrten Schauspiel-Studienplatz ergattern will und hört bei der Bühnenreifeprüfung noch lange nicht auf. Jedes Engagement wird hart erkämpft.

Mein Platz war schon immer die Bühne

Es sein denn … es sei denn …

Es sei denn, man ist berühmt!

Übertragen auf den Speaker-Markt: Man ist sichtbar, bekannt, berühmt, charismatisch und die Medien reden von einem.

Mein Beitrag zu dieser Blogparade ist nicht ohne Grund audio-visuell.

Möglicherweise interessiert Sie:
1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.