SmallTalk

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Für viele Menschen ist ja das Thema Smalltalk sehr unangenehm. Immer wieder höre ich in Seminaren, dass mir die Leute sagen, dass sie keine Ahnung haben, worüber man lange ein oberflächliches Gespräch führen kann. Und das sie sich absolut unwohl dabei fühlen.

Smalltalk – die große Kunst des kleinen Gesprächs

Vielleicht muss ich da mit ein paar Vorurteilen aufräumen. Smalltalk ist zwar die große Kunst des kleinen Gesprächs, aber dies bedeutet nicht, dass es sich dauernd nur an der Oberfläche entlang hangeln muss. Es ist durchaus gestattet, bei längerer Rededauer auch etwas tiefer in die Thematik ein zusteigen. Entscheidend sind dabei nur ein paar Punkte:

5 Tipps für Ihren Smalltalk

  • Achten Sie darauf, dass alle Anwesenden einbezogen werden, dass also keiner sprachlos daneben sitzt. Smalltalk soll unterhaltend sein.
  • Wählen Sie ein Thema, dass nicht verfänglich ist. Wer mit Politik loslegt, muss sich nicht wundern, wenn die Gesprächsatmosphäre hinterher unglücklich ist. Smalltalk ist für solche Themen kein geeigneter Rahmen.
  • Entwickeln Sie echtes Interesse am Gegenüber. Wem sein Gegenüber egal ist, der hat vermutlich Mühe an einem Gespräch und auch im Smalltalk. Denn was will man sich mit jemandem unterhalten, der einen nicht interessiert.
  • Stellen Sie offene Fragen. Natürlich sollte ein Smalltalk kein Verhör sein, aber die sogenannten „Sesamstraße-Fragen“ „wer, wie, was, wieso, weshalb, warum“ helfen immer leicht, ein Gespräch zu beginnen.
  • Wenn Sie merken, Ihr Gegenüber tut sich schwer, müssen Sie das nicht unbedingt sofort persönlich nehmen. Vielleicht ist der andere nur schüchtern oder unbeholfen, was Smalltalk angeht. Gehen Sie am besten in Vorlage.

Beim nächsten mal gebe ich ein paar Tipps zu Themen, die immer gut gehen und zu Themen, die immer ins Fettnäpfchen führen.

Viel Spaß beim üben!

Julia Sobainsky

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.