Beiträge

Rolle versus Authentizität

Ich habe vergangene Tage einen interessanten Artikel in einer alten Ausgabe der Zeitschrift „Manager Seminare“ gelesen.
Es ging in diesem Artikel darum, dass sich der Verfasser Rainer Niermeyer gegen Authentizität bei Führungskräften und für „Rollenverhalten“ aussprach. Weiterlesen

Pacing und Rapport

Pacing und Rapport sind Begriffe aus dem NLP (Neurolinguistischen Programmieren) und haben zumindest in manchem sozialen Umfeld den Eingang in die Alltagssprache gefunden.

Aber was verbirgt sich hinter diesen Begriffen?

Rapport ist am besten zu umschreiben mit Gleichklang, gegenseitigem Verständnis, auf einer Wellenlänge senden. Also der Zustand, der herrscht, wenn sich Menschen gut verstehen und die Stimmung gut und einvernehmlich ist. Weiterlesen

Deutsche Arbeitnehmer und charismatische / tranformationale Führung

Vor einigen Wochen wurde durch das geva-Institut (München) wieder eine Studie zur Arbeitszufriedenheit von Arbeitnehmern veröffentlicht. 11.000 Beschäftigte aus 25 Ländern wurden befragt.
Die Studie ergab über die Wünsche der Deutschen Folgendes: 80% wollen entschlossene und durchsetzungsfähige Chefs, 3 von 4 Arbeitnehmern wollen dennoch eigene Entscheidungen fällen und eigenverantwortlich arbeiten und jeder 2. Deutsche Arbeitnehmer hat das Gefühl, dass seine Arbeit nicht geschätzt wird, weil er kein oder zu wenig Lob durch den Vorgesetzten bekommt.

Unter Strich ist dies ein klarer Ruf nach charismatischen / transformationalen Führungspersönlichkeiten. Weiterlesen

Tutorial: Mit NLP Tool „Rapport“ Gespräche besser führen.

In diesem Video zeige ich Ihnen, wie Sie mit dem einfachen NLP Tool „Rapport“ leichter Zugang zu Ihrem Gesprächspartner bekommen und Ihre Gespräche besser, befriedigender und effizienter führen.

Charismatisch-transformationale Führung

„Die empirische Forschung zur charismatischen Führung zeigt signifikante Zusammenhänge zwischen dem Charisma und einem entsprechenden Führungshandeln und der Effizienz und Zufriedenheit der Mitarbeiter.“ Diesen Satz konnte ich heute im Internet in einem Artikel eines Verlages lesen. Ich selber kenne auch entsprechende Studien. Mir ist nur bis zum heutigen Tag nicht recht klar, warum Firmen von ihren Managern nicht diesen Führungsstil verlangen. Das zufriedene Mitarbeiter besser Ergebnisse bringe und damit Umsätze erhöhen ist eine Binsenweisheit. Weiterlesen

Charisma: Trennung von Form und Inhalt ist notwendig

In Diskussionen werde ich ja immer wieder gefragt, ob es nicht gefährlich sei, sich heute Charismatiker in der Öffentlichkeit zu wünschen. Nun, sagen wir mal so: Ganz klar kann ich natürlich sagen, dass ein Charismatiker sicherlich auch Ziele haben kann, die für viele Menschen nicht gut sind. Charisma ist per se ja nun keine „gute Eigenschaft“, vielmehr handelt es sich ja dabei um eine Zuschreibung. Menschen finden jemanden charismatisch. Und klar gibt es immer wieder die Diskussion darum, ob Charisma deshalb nicht per se gefährlich sei. Weiterlesen

Der Chef ist der Klügste!?

Chefs, die meinen, operativ immer noch alles steuern zu müssen. Die die Administration und auch die eigentlichen Chefaufgaben schon mal gerne der Sekretärin überlassen. Führung? Macht das jemand? Ist das notwendig? Der Chef ist der Klügste? Weiterlesen

Charisma und Manipulation

Gerne wird charismatischen Führungskräften, sei es nun in der Wirtschaft oder der Politik, der Vorwurf der Manipulation gemacht. Immer wieder werden Charisma und Manipulation in einen Topf geworfen.

Wikipedia schreibt zur Begriffsklärung: „Der Begriff Manipulation (lat. für Handgriff, Kunstgriff) bedeutet im eigentlichen Sinne „Handhabung“ und wird in der Technik auch so verwendet.“

Warum geht mit diesem Begriff nun ein negativer Nachgeschmack einher? Weiterlesen

Authentizität und Schauspieltools

In den letzten Tagen bekam ich eine Frage gestellt: Wie passen „Schauspiel-Tools“ und „authentische Wirkung“ zusammen?

Meine Antwort:
Das passt schon. Weiterlesen

Inszenierung als Kommunikationsfaktor

Sie kennen das. Wenn Sie einen Menschen ansprechen, überlegen Sie vorher zumindest einen ganz kurzen Augenblick, wie Sie Ihre Worte wählen. Wenn Se sich im Ton vergreifen, wird Ihnen Ihr Gegenüber recht schnell signalisieren, dass Ihre Botschaft falsch angekommen ist.
Warum? Sie haben es doch nur gut gemeint – oder? Weiterlesen