Beiträge

Inszenierung als Kommunikationsfaktor

Sie kennen das. Wenn Sie einen Menschen ansprechen, überlegen Sie vorher zumindest einen ganz kurzen Augenblick, wie Sie Ihre Worte wählen. Wenn Se sich im Ton vergreifen, wird Ihnen Ihr Gegenüber recht schnell signalisieren, dass Ihre Botschaft falsch angekommen ist.
Warum? Sie haben es doch nur gut gemeint – oder? Weiterlesen

Rollen und Authentizität

Die Tage ein Kunde im Coaching:
„Ich möchte aber in jedem Fall authentisch sein, will auf keinen Fall eine Rolle spielen“.
Ein merkwürdiges Ziel. Völlig unerreichbar. Und wenig durchdacht. Ich glaube, ich muss etwas merkwürdig geguckt haben.

Warum? Weiterlesen

Small Talk mit schwierigen Gesprächspartnern

Letzte Woche gab ich ein Seminar für moderne Umgangsformen, in dem die Frage aufkam, wie man sich am besten beim Small Talk verhält, wenn sich der Gesprächspartner als ausgesprochen schwierig erweist. Schwierig bedeutet so viel, wie schleppende, einsilbige Antworten auf Fragen, oder wenn der Gesprächspartner zur Klette wird und den ganzen Abend einem nicht mehr von der Seite weichen möchte. Weiterlesen

Image und Charisma

Wer sich um die eigene Wirkungsweise Gedanken macht, kommt nicht umhin, sich zu überlegen, wie ihn die anderen Menschen überhaupt sehen sollen.
Das ist die Geburtstunde Ihres Images. Viele Menschen beginnen mit dem Kreieren ihres Images bereits in der Pubertät. Das ist der Zeitpunkt, wo wir uns das erste mal bewusst als Individuum in der Masse wahrnehmen, und auch als Individuum auf eine bestimmte Weise erscheinen möchten. In dieser Zeit wird das Image vor allem über äußere Faktoren definiert wie Kleidung, das hören einer bestimmten Musik, das betreiben einer bestimmten Sportart usw. auch beim Erwachsenen spielen diese Faktoren eine nicht unerhebliche Rolle. Image und Charisma beeinflussen zu jeder Zeit die Außenwirkung. Weiterlesen