Beiträge

Die erfolgreichste Führungsmethode der Welt?!

Zwischen 2011 und 2015 habe ich eine empirische Studie durchgeführt, in der es darum ging, zu ermitteln, welches Verhalten und welche Denkmuster charismatische Führungskräfte in Deutschland haben.
Aus dieser Studie nun konnte ich Rückschlüsse ziehen, wie charismatisch-transformationale Führung für deutsche Führungskräfte erlernbar und umsetzbar ist.

Zur Erklärung: Die charismatisch-transformationale Führung wurde seit den 80er Jahren mehr als 15 Jahre in den USA untersucht und gilt als so ziemlich erfolgreichste Führungsmethode weltweit. Eigentlich alle bekannten und sehr erfolgreichen Führungskräfte führen oder führten so: Ob Mutter Teresa, Steve Jobs, Lee Iacocca, J.F. Kennedy, Oprah Winfrey, Katherine Graham, Henry Ford usw.

Weiterlesen

Charismatische-transformationale Führung und Employer Branding

Viele Unternehmen befinden sich heute fast dauerhaft in Veränderungssituationen. Der „Change“ ist zum Dauerzustand geworden, Mitarbeiter haben sich längst daran gewöhnt, dass sowohl Inhalte aus auch Ziele einer ständigen Veränderung unterliegen. Sie reagieren nur noch mit Gleichmut oder Unmut – längst engagieren sie sich nicht mehr für die Unternehmensziele.

Befragungen bezüglich der Mitarbeiterzufriedenheit bringen Ergebnisse ans Tageslicht, die man ungerne veröffentlicht wissen möchte, und gleichzeitig ist jedem klar, dass dauerhafte Mitarbeiterunzufriedenheit in der heutigen Zeit des Internet kaum ein Geheimnis bleiben kann.

Aber was bedeutet dies für ein Unternehmen? Und für die Führungskräfte? Weiterlesen

Frauen und Charisma 

Seit 2002 schon erstelle ich für ein Buchprojekt eine empirische Studie über charismatische Führungskräfte in Deutschland. Für diesen Zweck interviewe ich Führungskräfte, deren Mitarbeiter sagen, dass sie Charisma haben. Nun ist es so, dass diese Menschen nicht allzu leicht zu finden sind, deshalb braucht es auch eine entsprechend lange Zeit.Ich habe natürlich auch vorher schon damit gerechnet, dass ich vermutlich mehr Männer als Frauen finden werde, die Mitarbeiter führen und gleichzeitig über Charisma verfügen. Einfach alleine aus der Tatsache heraus, dass es weniger weibliche Führungskräfte gibt. Weiterlesen

Maximale Intelligenz in Organisationen durch charismatische Führung

Immer wieder die Diskussion, ob ein charismatischer Führer nicht der Patriarch sein, ein Alleinherrscher mit Untergebenen. Charismatische Führung heut ist transformationale Führung, Führung, die verändert, sich entwickelt. Die Anstöße gibt und ideen aller integriert. Es geht beim charismatischen Führer nicht um den Patriarchen, den alleinigen Führer. Es geht darum, die Ressourcen aller am System beteiligten Mitarbeiter so zu nutzen, dass die Organisation in optimaler Weise profitieren und wachsen kann. Dieser Wachstumsprozess muss transformational, also verändernd sein und bedarf darum der charismatisch-transformationalen Führung. Weiterlesen

Rolle versus Authentizität

Ich habe vergangene Tage einen interessanten Artikel in einer alten Ausgabe der Zeitschrift „Manager Seminare“ gelesen.
Es ging in diesem Artikel darum, dass sich der Verfasser Rainer Niermeyer gegen Authentizität bei Führungskräften und für „Rollenverhalten“ aussprach. Weiterlesen

Deutsche Arbeitnehmer und charismatische / tranformationale Führung

Vor einigen Wochen wurde durch das geva-Institut (München) wieder eine Studie zur Arbeitszufriedenheit von Arbeitnehmern veröffentlicht. 11.000 Beschäftigte aus 25 Ländern wurden befragt.
Die Studie ergab über die Wünsche der Deutschen Folgendes: 80% wollen entschlossene und durchsetzungsfähige Chefs, 3 von 4 Arbeitnehmern wollen dennoch eigene Entscheidungen fällen und eigenverantwortlich arbeiten und jeder 2. Deutsche Arbeitnehmer hat das Gefühl, dass seine Arbeit nicht geschätzt wird, weil er kein oder zu wenig Lob durch den Vorgesetzten bekommt.

Unter Strich ist dies ein klarer Ruf nach charismatischen / transformationalen Führungspersönlichkeiten. Weiterlesen

Ziele erreichen

Helmut Schmidt sagte ja mal „Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen“. Dabei war er selber einer der großen Visionäre. Wer an seinem Charisma arbeiten möchte, kommt um Visionen nicht herum. Denn überlegen Sie mal: Kenn Sie einen Charismatiker, der keine Visionen hat? Wahrscheinlich nicht. Denn Visionen und Ziele wirken magisch auf Menschen, sie erst ermöglichen die charismatische Ausstrahlung.

Dennoch scheint es so einfach nicht zu sein. Denn viele von uns scheitern ja schon daran, einfache Ziele zu erreichen.

In seinem Buch What They Don’t Teach You in the Harvard Business School beschreibt Mark McCormack eine Untersuchung, die 1979 unter Studenten des MBA-Programms in Harvard durchgeführt wurde. Die Studierenden wurden befragt: „Haben Sie sich klare, schriftlich festgehaltene Ziele für ihre Zukunft gesetzt und Pläne gemacht, um sie zu erreichen?“ Nur 3% der Graduierten hatten schriftlich festgehaltene Ziele und Pläne; 13 % hatten Ziele, sie aber nicht schriftlich festgehalten; und die große Mehrheit der restlichen 84 % hatte überhaupt keine konkreten Ziele. Weiterlesen

Charismatisch-transformationale Führung

„Die empirische Forschung zur charismatischen Führung zeigt signifikante Zusammenhänge zwischen dem Charisma und einem entsprechenden Führungshandeln und der Effizienz und Zufriedenheit der Mitarbeiter.“ Diesen Satz konnte ich heute im Internet in einem Artikel eines Verlages lesen. Ich selber kenne auch entsprechende Studien. Mir ist nur bis zum heutigen Tag nicht recht klar, warum Firmen von ihren Managern nicht diesen Führungsstil verlangen. Das zufriedene Mitarbeiter besser Ergebnisse bringe und damit Umsätze erhöhen ist eine Binsenweisheit. Weiterlesen

Charisma: Trennung von Form und Inhalt ist notwendig

In Diskussionen werde ich ja immer wieder gefragt, ob es nicht gefährlich sei, sich heute Charismatiker in der Öffentlichkeit zu wünschen. Nun, sagen wir mal so: Ganz klar kann ich natürlich sagen, dass ein Charismatiker sicherlich auch Ziele haben kann, die für viele Menschen nicht gut sind. Charisma ist per se ja nun keine „gute Eigenschaft“, vielmehr handelt es sich ja dabei um eine Zuschreibung. Menschen finden jemanden charismatisch. Und klar gibt es immer wieder die Diskussion darum, ob Charisma deshalb nicht per se gefährlich sei. Weiterlesen