Zu alt

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Sie haben Fähigkeiten, Zeit, Kompetenzen, Ressourcen? Leider aber das falsche Alter?

Wie wahnsinnig ist eine Gesellschaft, Menschen, die zwischen 45 und 65 Jahren oder älter sind, einfach auszusortieren? Wie komplett verblödet ist es, all diese wundervollen Ressourcen schlicht zu verschenken?

Nutzen Sie all Ihr Können, Ihre Netzwerke, Ihre Menschenkenntnis denn wenigstens für sich selbst? Nein?

Schade.

Sollten Sie. Denn Ihr Leben geht noch ein paar Jährchen. Und wenn man sich auch einige davon damit abfinden kann, nichts zu tun, wird irgendwann über Sie eine mächtige Reue hereinbrechen, nicht wenigstens versucht zu haben, die Träume zu leben, die Sie immer leben wollten.

Ich mache Ihnen einen Vorschlag.

Kicken Sie all jene in den Wind, die Sie nicht anständig bezahlen wollen, die Ihnen weiß machen wollen, Sie seien zu alt, die generell nur auf Jugend setzen, die keine Ahnung von der Erfahrung haben, die Sie in all den, nicht immer leichten, Jahren angehäuft haben. Kicken Sie all jene in den Wind, die nur oberflächlich schauen und sich an den Standards orientieren.

Und was stattdessen?

Stellen Sie sich die Frage, was Ihre Ressourcen sind. Wo Ihre Möglichkeiten liegen. Und auch, welches Ihre Träume waren – vor vielen Jahren, bevor Sie sie eingepackt und gut verstaut hatten.

Holen Sie die alten Träume mutig hervor – es kommt doch jetzt eh nicht mehr drauf an – oder? Werfen Sie die Paradigmen ab. Stellen Sie sich ab jetzt in Ihren eigenen Dienst. Was darf man , kann man, soll man nicht? Was ist angeblich alles nicht möglich? Beweisen Sie der Welt, dass das alles Quatsch ist.

Ab jetzt: Leben Sie konsequent Ihre Träume, erarbeiten sich konkrete Ziele, machen Sie Ihr eigenes Ding.

Das wollen Sie? Sie sind bereit? Dann schreiben Sie mir hier und jetzt eine Mail. Das kostet Sie nichts außer ein paar wenige Minuten. Seien Sie wild und wundervoll.

Schockierte und mutige Grüße

Julia Sobainsky

PS: Und glauben Sie mir, ich habe einen Anlass für diesen Blogeintrag!

3 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.